2017

News




Relegationshalbfinale
(FGR  2 - 0  Ziegelh./Pet. II)
08.06.2017


Schon drei Spieltage vor Rundenende war klar: Die FGR spielt zum ersten Mal in der jungen Vereinsgeschichte in der Aufstiegsrelegation. Fortan konzentrierte sich alles auf das Relegationshalbfinal. Denn am verdienten Meister SG Mühlhausen2/Rettigheim 2 noch vorbeizuziehen war und blieb unrealistisch. An dieser Stelle auch einen Glückwunsch an die SG zu einer starken Spielzeit 16/17!

Am 05.06. war es dann endlich soweit. Um 17 Uhr trat unsere FGR in Spechbach gegen DJK/FC Ziegelhausen/Peterstal 2 an. Keines der bisherigen vier Aufeinandertreffen - allesamt Kreisfreundschaftsspiele - konnte die FGR siegreich gestalten.

Der Gegner präsentierte sich auch am Pfingtsmontag wie erwartet von Beginn an stark. Gleich in der ersten Minute mussten FGR und Fans eine Schreckssekunde überstehen, als ein Ziegelhäuser/Peterstaler in guter Position im FGR-Strafraum den Ball nicht verwerten konnte. Leider war dies nicht die Ausnahme sondern eher die Regel in der ersten Halbzeit. Immer wieder kamen die Ziegelhäuser/Peterstaler gegen kämpfende Rohrbacher zu guten Chancen. Dagegen standen nur vereinzelte Entlastungsangriffe der FGR.
Mit ein wenig Glück und einem bärenstarken FGR-Keeper ging es mit einem 0:0 in die Kabine. In der zweiten Halbzeit kam die FGR zu mehr Spielanteilen. Es gestaltete sich ein offeneres Spiel. Mitte der zweiten Halbzeit gelang es der FGR nach einem gut getretenen und dennoch nicht ganz unhaltbaren Freistoß in Führung zu gehen. Wenig später konnte sich ein Ziegelhäuser/Peterstaler-Abwehrspieler nach einem vorausgegangenen schönen Pass in die Schnittstelle nur mit einem Foul behelfen. Als letzter Mann sah er die rote Karte. Obwohl der FGR-Keeper wachsam bleiben musste und weitere gute Paraden zeigte, kippte das Spiel nun in Rohrbacher Richtung. Das 2:0 brachte die FG endgültig auf die Siegerstraße. Den letzten (unschönen) Höhepunkt der Partie bildete eine weitere rote Karte für einen DJK/FC-Spieler nach einem Frustfoul von hinten. Trotz der beiden roten Karten muss an dieser Stelle gesagt werden, dass die Partie insgesamt hart umkämpft aber fair war.

Unter großem Jubel und einigen Bieren wurde der Sieg im Relegationshalbfinale bejubelt. Dank gebührt allen Rohrbach-Unterstützern und auch einer besonders lautstarken Gruppe aus Altneudorf, die nach diesem Auftritt immer gern gesehene Gäste sind!

Es gilt nun am Samstag das letzte Spiel der Saison erfolgreich zu gestalten und im 5. Jahr der Vereinsgeschichte erstmalig in die B-Klasse aufzusteigen! Dazu hoffen wir auf erneut zahlreiche Unterstützung und freuen uns über jeden der am Samstag, den 10.6., um 17 Uhr in Meckesheim erscheint (Rasenplatz, SC Mönchzell, Am Mühlwald, 74909 Meckesheim).

Finale & Veranstaltung zum Finale




Ausstellung Gesichter der Weltliga im Heidelberger Rathaus
22.05.2017


Das Heidelberger Integrationsprojekt Weltliga gastiert mit seiner Ausstellung Gesichter der Weltliga vom 23.05.-08.06. im Rathaus in der Heidelberger Altstadt. Das Projekt, das seit mehr als zwei Jahren alteingesessene Heidelberger und Flüchtlinge auf dem Sportplatz zusammenbringt, erzählt in dieser Ausstellung von den Personen und Begegnungen, die den Projektalltag prägen und bereichern.

Die Idee zur Ausstellung entstand, als sich die Debatte um Merkels "Wir schaffen das" auf dem medialen Höhepunkt befand. Begriffe wie "Flüchtlingswelle" und "Migrationstsunami" wurden damals ebenso geprägt wie die Kategorien "Wirtschafts-" oder "Armutsflüchtlinge". Diese Debatte ging auch an den Teilnehmenden der Weltliga nicht spurlos vorbei. Besonders die Tatsache, dass die Menschen und ihre Biographien hinter diesen Begriffen zu verschwinden drohten, bereitete den "Weltligisten" Sorgen. Aus dieser Sorge wurde eine Facebookkampagne, in deren Rahmen sich in jeder Woche ein Teilnehmer oder eine Teilnehmerin der Weltliga mit einem schlichen Portraitfoto und einigen Informationen vorgestellte. Im Zentrum der Vorstellung standen dabei die Rolle der Teilnehmenden in der Weltliga, ihre Position auf dem Platz, ihre Lieblingsclubs und ihre Erfahrungen in Heidelberg. Was als Facebookkampagne begann, entwickelte sich aufgrund der großen Zustimmung innerhalb und außerhalb des Projektes schnell zu einer größeren Idee: Die Foto-Ausstellung "Gesichter der Weltliga" entstand. Die von Leonhard Kornwachs und Philipp Bayer konzipierten sechseckigen Exponate vermitteln dem Betrachter einerseits die bunte, dynamische Außenperspektive, die zufällig vorbeikommende Beobachter bei einem Besuch am Spielfeldrand des wöchentlich stattfindenden Projektes erleben würde. Gleichzeitig wird auch eine ruhigere Nahperspektive ermöglicht, geschaffen durch Schwarzweiß-Portraits und Intervieweinspielungen der Spielerinnen und Spieler im Innenraum der Sechsecke.

Die feierliche Eröffnung der Ausstellung, die in Kooperation mit dem Amt für Sport und Gesundheitsförderung organisiert wurde, findet am 23.05. um 17 Uhr mit Bürgermeister Wolfgang Erichson im Rathaus statt. Vom 24.05-08.06. ist die Ausstellung jeweils von 8-18 Uhr geöffnet. Führungen durch Teilnehmer der Weltliga sind auf Anfrage möglich.

Das Integrationsprojekt Weltliga wird aus einem Bündnis der Vereine SG Heidelberg Kirchheim,  FG Rohrbach, der Kirchengemeinde Mosaik – Kirche für Heidelberg dem Sportkreis Heidelberg getragen.

Weiter Ausstellungstermine sind:

•    Alte Rathaus in Rohrbach (09.6-11.6)
•    Internationale Fest in Kirchheim (15.7.)


(mf)

Auch unter Focus Online nachzulesen.


FGR dankt Bernd Egner
22.05.2017


Bernd Egner übernimmt ab der kommenden Saison die Geschicke beim TSV Handschuhsheim nach vierjähriger Tätigkeit als Trainer bei der FG Rohrbach 2012 e.V.

Der Verein bedankt sich bei ihm für vier Jahre herausragende Arbeit und das große Engagement. Mit viel Herzblut und Einsatz am Spielfeldrand, aber auch fernab des Sportplatzes hat Egner wesentlich zur Festigung und Entwicklung des Vereins in den letzten Jahren beigetragen. Unter seiner Anleitung bildete sich nicht nur ein fester Mannschaftskern, auch konnten neue Spieler für den noch jungen Verein gewonnen und in den Mannschaftskreis integriert werden. Damit hat Egner das Fundament der anhaltenden positiven sportlichen Entwicklungen gelegt.

Nachdem Egner aus gesundheitlichen Gründen zuletzt bei der FG Rohrbach kürzer treten musste, konnte die dadurch gerissene Lücke durch Tobias Häußler, ein Spieler aus den eigenen Reihen der FG Rohrbach, geschlossen werden. Häußler, der seit 2013 Mitglied der FG Rohrbach ist, kann in seiner ersten Saison als Trainer bereits jetzt auf die erfolgreichste Spielzeit des noch jungen Vereins zurück- und mit Freude auf anstehende Relegationsspiele um den Aufstieg in die Kreisklasse B vorausblicken. Die Absolvierung eines Trainerlehrgangs soll in den nächsten Monaten folgen.

Wir wünschen Bernd alles Gute und viel Erfolg bei der Bewältigung der neuen sportlichen Herausforderungen.  Wir freuen uns auf baldiges Wiedersehen, auf oder neben dem Spielfeld.

Spielausschuss A. Hagmann und S. Lee
(mh)


Spitzenspiel
(FGR  4 - 3  SGK)
02.05.2017


Am Sonntag, den 30.04.2017, standen sich um 15:00 Uhr im Spitzenspiel des Spieltages Dritter und Vierter der Kreisklasse C West gegenüber. Unsere FGR traf auf die zweite Mannschaft der SG HD-Kirchheim, beides Mannschaften mit realistischen Aufstiegschancen und somit ein echtes 6-Punkte-Spiel.

Bei besten Voraussetzungen, Sonne und 18 Grad Celsius, wurde die Partie pünktlich von Schiedsrichter Mello angepfiffen. Es entwickelte sich ein abwechslungsreiches Fußballspiel -  gut anzuschauen für den neutralen Zuschauer, aber nichts für schwache Trainernerven. Nach guten ersten 5 Minuten der FGR fand die SGK immer besser in das Spiel und wurde die tonangebende Mannschaft. Folgerichtig ging die SGK in der 30. Minute in Führung. Doch nur drei Minuten später konnte die FGR ausgleichen. Ivo Ritter fand die Lücke in der SGK-Mauer und verwandelte einen Freistoß direkt. Die Partie gestalte sich nun wieder ausgeglichener. Acht Minuten später gelang es der FGR durch einen von Benny Krämer getretenen Strafstoß in Führung zu gehen. Zuvor hatte Manu Pais Goncalves, nach gutem Pass von Tobi Hertel, eine sehr ungelenke Verteidigeraktion dankend angenommen. Mit der Führung im Rücken gestaltete sich das Spiel der FGR gleich sicherer. Als die FGR-Kicker gedanklich schon in der Kabine waren, gelang es der SGK mit dem Halbzeitpfiff noch den Ausgleichstreffer zu erzielen. Wenig erfreulich gestaltete sich auch der Beginn der zweiten Hälfte für die FGR.  In der 50. Minute konnte die SGK durch einen berechtigten Elfmeter in Führung gehen.  Doch wie so oft in diesem Spiel ließ das Comeback nicht lange auf sich warten. Nachdem Sowe noch Pech hatte mit einem wunderbaren Schlenzer gegen das Aluminium, verwandelte er anschließend an die Stationen Pais Goncalves und Krämer sicher. Der SGK gelang es nun nicht mehr die technische Stärke auszuspielen. In der 78. Minute wurde die Partie zum dritten Mal gedreht und damit endgültig entschieden. Nachdem Marius Hinterlang anschließend an einen Freistoß das Aluminium traf, hatte Alex Popp den richtigen Riecher und köpfte das abprallende Leder aus kürzester Distanz ein.

Der 4:3 Sieg hält die FGR weiterhin auf Relegationskurs mit nur einem Punkt Abstand zum Erstplatzierten. Nun gilt es die verbleibenden fünf Spiele mit vollstem Einsatz und vollster Konzentration anzugehen. (ap)



Gesichter der Weltliga
10.04.2017

Mehr als 300 Leute sahen die Ausstellung „Gesichter der Weltliga“, die am 3. Februar mit einer stimmungsvollen Vernissage in Heidelberger Stadtteil Handschuhsheim eröffnet wurde.

Als sich um kurz nach sieben die Türen des Gemeindehauses der Mosaik-Gemeinde in Handschuhsheim öffneten, warteten fast 100 Besucherinnen und Besucher bereits voller Vorfreude im Eingangsbereich. Das Heidelberger Integrationsprojekt Weltliga hatte zur Vernissage seiner Ausstellung „Gesichter der Weltliga“ eingeladen, die mit kurzen Willkommensgrüßen von Gert Bartmann (Stadt Heidelberg), Rama Aithal (Sportkreis Heidelberg) und  den Verantwortlichen des Projektes (getragen von der Mosaik-Kirche für Heidelberg, den Vereinen FG Rohrbach, SG Heidelberg-Kirchheim und dem Sportkreis Heidelberg) feierlich eröffnet wurde.

Gestärkt durch ein internationales Buffet der Initiative Über den Tellerrand eroberten sich die Besucherinnen und Besucher den ganzen Abend über Stück für Stück die von Leonhard Kornwachs, Ivo Ritter und Philipp Bayer sorgfältig konzipierte Ausstellung.
Die sechseckigen Exponate vermitteln dem Betrachter einerseits die bunte, dynamische Außenperspektive, die ein Beobachter bei einem Besuch am Spielfeldrand des wöchentlich stattfindenden Projektes erleben würde. Gleichzeitig wird auch eine ruhigere und fast intime Nahperspektive ermöglicht,  geschaffen durch die Schwarzweiß-Portraits und Intervieweinspielungen der Spielerinnen und Spieler im Innenraum der Exponate.

Die Ausstellung, die durch eine großzügige Unterstützung der Firma Baier Druck ermöglicht wurde,  präsentiert dabei mehr als nur Momentaufnahmen und Portraits aus dem Projekt, das sich als Sofort-Anlaufpunkt für ankommende Flüchtlinge versteht. Was vermittelt wird ist auch die Überzeugung der Verantwortlichen, mit Sportangeboten Orte der vorurteilsfreien Begegnung zu schaffen und so eine schrittweise Integration in die Gesellschaft zu ermöglichen. Die Menschen werden auf den Bildern so präsentiert, wie sie im Projekt wahrgenommen werden. Nicht als Flüchtlinge oder Einheimische, sondern als Sportlerinnen und Sportler mit verschiedenen Spielerpositionen, Talenten und einer zentralen Gemeinsamkeit: der Freude am Fussball.

Die Ausstellung Gesichter der Weltliga macht in den kommenden Monaten Station in der Altstadt, in Rohrbach und in Kirchheim:


22.05. – 04.06.     Rathaus Altstadt

09.06. – 11.06.     Altes Rathaus Rohrbach

15.07.                        1250 Jahrfeier Kirchheim

Die Weltliga findet jeden Dienstag von 15-17 Uhr auf dem Gelände der SG Kirchheim im Sportzentrum Süd statt und freut sich immer über neue Gesichter. (mf)





Heimspiel in Rohrbach
27.03.2017


Nach langen Jahren der "Heim"-Spiele in Schlierbach und Kirchheim konnte am gestrigen Sonntag endlich ein Heimspiel in der eigentlichen Heimat ausgetragen werden.

Um 15:00 Uhr wurde die Partie FG Rohrbach gegen den SV Lokomotive Walldorf auf dem
  Rasenplatz am Erlenweg 22 angepfiffen. Nach der schmerzhaften Niederlage im Spitzenspiel der Vorwoche waren die FGler gegen den Tabellenletzten auf Wiedergutmachung aus. Nichtsdestotrotz passte sich das fußballerische Niveau zunächst dem schönen Wetter an. Mit einer Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte konnte die Partie mit 6:1 noch deutlich gewonnen werden.

Gutes Wetter und der gute Ausschank der FGR sorgten bei der Heimkehr für einige Zuschauer am Rande.
Auf ein baldiges Wiedersehen! (ap)


Derbysieg
(FGR  2 - 1  TBR)
13.03.2017


Am gestrigen Sonntag  stand das langerwartete erste Pflichtspiel der FG Rohrbach im Jahr 2017 an.  Die Partie versprach schon im Vorhinein einiges an Spannung und Brisanz. Traffen doch mit  der FGR und dem TB Rohrbach II Tabellenzweiter und -dritter (Kreisklasse C West ) im Rohrbacher Derby aufeinander.

Im von beiden Seiten aus emotional geführten 6-Punkte-Spiel ging der Turnerbund nach einer Standardsituation in Führung. Die Partie war stark umkämpft und fand einen unschönen Höhepunkt in der roten Karte (rohes Spiel) gegen den TB Rohrbach.
Die numerische Überzahl konnte die FGR in der zweiten Halbzeit nutzen. Trotz des hervorragend aufgelegten Gästetorwarts gelang es das Spiel mit 2:1 zu gewinnen. Nach drei aufeinanderfolgenden Niederlagen in den letzten Rohrbach-Derbys sowie dem Sieg gegen einen direkten Tabellennachbarn ist die Freude auf Seite der FGR entsprechend groß. (ap)





Mitgliederversammlung der FG Rohrbach
31.3.2017, 19:00 Uhr, altes Rathaus, HD-Rohrbach
08.01.2017


Zur ordentlichen Mitgliederversammlung laden wir jeden gerne ein. Der Versammlungsort ist diesmal das alte Rathaus in der Rohrbacher Strasse 43 in Rohrbachs Zentrum.

Die Tagesordnungspunkte sind:


  • Begrüßung und Feststellung der ord. Einladung
  • Feststellung der Stimmberechtigten
  • Berichte Vorsitzender und Stellvertreter  - Kassenwart und Prüfer
  • Aussprache
  • Entlastung des Vorstands
  • Neuwahlen
  • Anträge
  • Verschiedenes
gez.
Armin Kheil
Vorstand


FG Rohrbach 2012 e.V. wieder in Rohrbach
26.01.2017


Nach langen Jahren darf  die FG Rohrbach 2012 e.V. nun endlich die Heimspiele auf der städtischen Sportanlage am Erlenweg in Rohrbach bestreiten. 

Ab sofort gilt eine Vereinbarung zwischen der TSG Rohrbach und der FG Rohrbach, dass die Heimspiele bereits ab der laufenden Rückrunde 2016/2017 auf Rasen oder Hartplatz stattfinden dürfen.  Damit schließt sich nach 5 Jahren zähen Verhandlungen, einem unnötigen Rechtsstreit gegen die Entscheidung der Stadtverwaltung Heidelberg und mitunter denkwürdigen Aussagen ehemaliger Verantwortlicher der TSG Rohrbach der Kreis und stellt einen Meilenstein in der Entwicklung der noch jungen FG Rohrbach dar. Auch wenn die Details einer gemeinsamen Nutzung noch festgelegt werden müssen, bedanken sich die Mitglieder und Fußballer der FG bei allen, die uns auf dem langen Weg unterstützt haben. Insbesondere Stadtrat Michael Pfeiffer sei hier genannt, der sich mit Beharrlichkeit für uns eingesetzt hat, um diesen ersten Kompromiss auszuarbeiten. Auch Hilde Stolz sei mit Dank erwähnt, die ebenfalls ihren Teil zum Gelingen beigetragen hat. 

Die FG Rohrbach bedankt sich an dieser Stelle ausdrücklich bei den Mitgliedern der Fußballabteilung der TSG Rohrbach für die bei der letzten Abteilungsversammlung beschlossene Zustimmung einer gemeinsamen Nutzung. Persönlicher Dank an den Vorstand T. Müller für sein Bemühen einer für beide Seiten zielführenden Einigung. Auch der Stadtverwaltung Heidelberg sei gedankt, die versucht hat, beide Vereine bestmöglich zu unterstützen.   

Wir freuen uns.

FG organisiert mehrere Hallenspieltage in der IGH Turnhalle
08.01.2017


Die Hallenrunde für die Jugend hat begonnen. Die FG Rohrbach hat sich, wie in jedem Jahr, das Ziel gesetzt, mehrere Hallenspieltage durchzuführen.  Damit der "Nachwuchs" auch im Winter die Chance erhält dem runden Leder nachzujagen. Auch in dieser Hallenrunde werden von uns 4 Hallenspieltage durchgeführt. Damit dürfte die FG auch beim Ausrichten der meisten Spieltage für den Kreis ganz oben mit dabei sein..

Der letzte Spieltag ist am 12.02.2017 von 10:00 bis 18:00 Uhr. Die F-Jugenden verschiedener Vereine werden versuchen den Futsalball im gegnerischen Gehäuse unterzubringen.

Interessierte Zuschauer sind herzlich in die IGH- Halle eingeladen. 
Beste Verpflegung sowie Atmosphäre ist garantiert!

Sport.
Leidenschaft.
Integration.
Share by: